Samstag, 27. Oktober 2012

i miss u

S,
Ich möchte dir sagen, dass du was besonderes warst.
Selten war mir ein Mensch so wichtig, selten habe ich so empfunden, selten war ich bei einem Menschen so sehr 'ich'. selten war ich bei irgendwem so vollkommen.
Ich habe es dir nie gesagt, aber du fehlst mir sehr. zu sehr. irgendwie fehlen mir die Tage, an denen ich mich wütend und nahe an den Tränen ins Bett gelegt habe, weil wir uns wieder mal stritten. Du warst noch nie ein leichter Mensch, immer voll mit dem Kopf durch die Wand, stur ohne Ende, hauptsache nach deinem Kopf, aber ich habe dich deshalb umso mehr geliebt.
Ich habe dich geliebt, jede Angewohnheit von dir, jedes Detail. Und das schlimmste ist, ich erinner mich noch an jedes Detail:
du bist einer der wenigen Personen, die ich kenne, die über sich selbst lachen können;
wir haben 'wie ein einziger tag' insgesamt 7 mal angeschaut und ich weiss dass du gelogen hast, als ich dich gefragt hab ob du ihn schon kennst, aber trotzdem hab ich ihn immer wieder mit dir
geschaut;
kein mensch sah im mondschein so schön aus wie du;
du schaust nach jedem Satz den du vollendest mit diesem Blick, für den ich nie ein Adjektiv finden konnte. ängstlich, vorsichtig, als würdest du Angst haben, dass jemand dich angreifen würde;
du hast nachts immer nach meiner hand gesucht;
deine haare haben immer nach lavendel gerochen;
bevor du ein zimmer verlassen hast, hast du fast immer in einen spiegel geguckt, mit einem blick, der ungefähr sagte 'kann ich wirklich so raus gehen?'
und diese ganzen details machen es nicht wirklich leicht dich zu vergessen, im gegenteil.

ich vermisse diese dummen gespräche zwischen uns, die nächte die wir durchgemacht haben und die ganze zeit geredet haben. ich vermisse deine art zu reden, so nachdenklich, so vorsichtig, so tiefgründig. ich glaube ich habe seit jeher mit keinem anderen menschen so geredet wie mit dir. du hattest diese wahnsinnige traurige schönheit an dir. vielleicht war es auch dein charakter, der dich so wahnsinnig schön und zugleich traurig gemacht hat oder deine geschichte. keine ahnung.
du hast mich "nackt" gesehen, nicht ohne klamotten, nein, ich habe dir jedes meiner geheimnisse anvertraut und du mir.
und jetzt bist du weg
wie prinz pi sagte, jetzt ist alles monochron, der mensch ist elektrisch, seit du weg bist bin ich ohne strom
oh wie wahr

dinge liefen schief, ich bin genauso dran schuld wie du, denke ich. ich hab dir diesen brief geschrieben und ihn nie abgeschickt, wahrscheinlich werde ich es auch nie tun. aber falls du ihn je zu gesicht bekommen solltest, vielleicht in 20 jahren, will ich nur, dass du weisst, du warst wunderbar. vielleicht treffen wir uns in 20 jahren in einem café in paris, wie wir es immer wollten und wir lachen über die zeit jetzt, vielleicht auch nicht.
du bist und bleibst mein großes fragezeichen, du warst mein neuer kontinent, ich hab dich entdeckt, wenn ich dich wiederhabe dann geh ich nie mehr weg, nie mehr

danke
max

Dienstag, 4. September 2012

love yourself

"Ich weiss, es gibt so viele Videos/Texte, die dir beibringen wollen, wie du dich selbst liebst und mit dir zufrieden und glücklich bist.
Aber es gibt zwei Probleme damit:
als erstes, es ist so viel leichter gesagt als getan. Ich meine klar, wir können hier jetzt sitzen, du und ich und darüber reden. Aber am Ende des Tages, sich selbst zu lieben ist eine der schwierigsten, vielleicht nicht so gar die schwierigste Aufgabe, der wir als Menschen ausgesetzt sind.
Und das bringt mich zu meinem zweiten Problem: wir können unseren Style ändern, wir können versuchen unsere Persönlichkeit zu ändern, aber womit du geboren wurdest, dass ist eigentlich alles, womit du für den Rest deines Lebens feststeckst. Und das macht den Menschen Angst, du kannst vieles ändern, DICH aber nicht.
Das ist irgendwie Ironie für mich, weil als Menschen lieben wir es wählen zu können, wir lieben es aussuchen zu können was wir wollen und was sich für uns richtig anfühlt. Aber wie interessant ist es doch, dass am Ende des Tages wir nicht aussuchen können wer wir sind, wir gerne wir es auch wollen.
Ein anderes Problem was damit zusammenhängt sich selbst zu lieben sind die Menschen, die es anderen Menschen versuchen beizubringen. Die Leute die es sehen denken: 'Klar, das ist einfach für dich zu sagen. Du hast ja alles, du bist dünn, beliebt, schön.' Die Leute, die es gesagt bekommen, denken, sie seien weniger wert als die Leute, die es veruschen ihnen beizubringen. Ich mein, lass uns darüber nachdenken: du siehts jemanden Talentiertes oder du siehst Jemanden mit Dingen, dir du dir auch wüscht und die versuchen dir zu sagen, dass du dich selbst lieben sollst, aber du denkst nur: 'Du bist du, ich bin ich, wenn ich so aussehe wie du, dann würde ich mich auch lieben, also erzähl mir nichts davon sich selbst zu lieben.'
Jeder hat Dinge an sich, mit denen er zu kämpfen hat.
Ich denken manche Menschen realisieren nicht, dass es nicht unsere Fehler ist, dass wir uns nicht selbst lieben. Seit wir geboren wurden, verbringen wir unser Leben damit uns gegenseitig zu beinflussen. Und im Leben geht es nunmal darum uns an andere Menschen zu binden und deshalb zählen die Meinungen anderer Menschen auch so und vorallem wenn du unsicher bist. Ich mein keiner kommt auf die Welt und sagt: 'Oh, ich liebe mich nicht'. Es stecken Dinge dahinter die dich zu dem Punkt gebracht haben.
Du bist hier jetzt und hörst mir zu und fühlst auf die Art die du fühlst für einen Grund.
Der Trick den ich gefunden habe um meine Unsicherheiten auf die Seite zu stellen - und ich meine wir alle haben Unsicherheiten - ist mir immer wieder zu sagen 'sei ruhig'. Klar schaffe ich dass nicht immer, aber zumindest versuche ich es. Ich werde nie schnipsen und anders über mich denken, ich werde nie eines Tages aufwachen und stolzer auf mich sein, aber wenn ich diese Momente habe in denen ich denke: 'hmm, ich mag das gar nicht an mir', dann schreit mein Kopf sofort: 'STOP STOP STOP SEI RUHIG!' ich zwinge mich mein Gehirn praktisch den Gedanken zu wiederholen und besser über mich zu denken.
Wir denken meist was ganz anderes als unsere Taten es zum Audruck bringen. In unserem Kopf bilden wir all die negativen Sätze über uns, also wenn du dich äußerlich ändern willst, dann musst du erst deine Gedanken ändern.
Wir kennen uns selbst so gut, dass wenn jemand anderes uns ein Kompliment macht oder in uns auf eine gute Art spricht, dann denken wir nur: 'ach, wass weisst du schon über mich, du kennst mich nicht, du siehst nicht die Dinge die ich sehe.'
Wir fokusieren uns viel zu viel auf die schlechten Dinge die wir ans uns feststellen anstelle von den guten Dingen die es an uns gibt. Wir verbringen viel zu viel Zeit damit uns darüber zu wundern warum wir nicht gut genug sind und dabei vergessen wir ganz, dass wir schon längst gut genug sind.

Sein wir einfach realistisch: am Ende des Tages werden immer Dinge da sein, die wir an uns hassen, aber wir werden auch rausfinden, dass wir alle so unterschiedlich sind und gerade diese Unterschiede sind es, welche uns so verdammt wunderschön machen und das zu akzeptieren ist glaub ich das Beste, was wir je für uns tun können.

Ihr seit schön, ihr seit wunderbar.
Und denkt immer daran:
"Man schaut Menschen an wegen ihrer Qualitäten, doch man liebt sie wegen ihrer Fehler."

Ich danke euch wirklich fürs durchlesen, danke danke danke."

Freitag, 24. August 2012

hi italien

eine woche keine post's mehr, ich bin offline.
in italien!

ciao deutschland
hi warmes italien

Samstag, 18. August 2012

why is our generation so sad?

wie sich alle immer gegenseitig mit hass füllen und neid und rivalität.
wie alle so verdammt zynisch sind und 666 ein symbol für eine ganze generation wird.
wie sich so viele über ihre followerzahl definieren und vergessen, dass sie mit zwei followern genauso wunderbar sind wie mit zweitausend.
wie alle sich so beeinflussen lassen.
wie alle ständig bestätigung suchen und dauernd nach oben kämpfen.
wie unverstanden sich alle fühlen.
wie egoismus und arroganz das ultimative sind oder auf der anderen seite die absolute selbstwertlosigkeit.
wie alle immer kämpfen, um ein kleines bisschen aufmerksamkeit.
wie verdammt traurig alle sind.
wie alle immer zwischen zwei extremen schweben.
wie man leute feiert, die den ganzen tag nichts anderes tun, als scheisse zu sein.

 wie ich selbst in dem strom feststeck.

Mittwoch, 15. August 2012

du bist mein leuchtfeuer, mein kompass, mein wegweiser

du bist mein ja, du bist mein nein - in einer Welt voller vielleicht's
egal was ich frage.
du bist mein jetzt, du bist mein hier - wenn ich mein Zeitgefühl verlier
für Stunden und Tage.

du bist mein nord, du bist mein süd - wenn mir die welt den kopf verdreht
dann rückst du ihn gerade.
ich kann dich klar im nebel sehen, du kannst mich hören und verstehen
auch wenn ich nichts sage.

Donnerstag, 9. August 2012

xxx




Sonntag, 5. August 2012

punkt

Ist es nicht komisch, 
dass wir 
“Nichts” 
immer da einsetzten, 
wo eigentlich zu viel ist?

Mittwoch, 1. August 2012




ich vermisse meinen besten freund so verdammt arg man, das ist so kacke
warum so weit weg? WARUM fucking neuseeland


 ich hab keine Ahnung wo gerade du
bist, ich weiss nur das du mir fehlst.
du fehlst mir sogar sehr, sehr arg. und die tatsache dass ich nicht weiss wo du bist macht es nicht wircklich besser.




eine einzige

genau in diesem moment sind etwa 6,471,818,617 Menschen auf der Welt
manche haben Angst, manche kommen gerade nach Hause, andere erzählen lügen um es durch den Tag zu schaffen. manche verlieren gerade einen geliebten Menschen, andere blicken gerade in die augen eines Wunders. manche sterben gerade im Krieg, andere sitzen zuhause rum.
6 Billiarden Menschen auf dieser Welt, 6 Billiarden machen gerade irgendetwas, ob bedeutend oder unbedeutend ist ausgeschlossen, 6 Billiarden Seelen,

und manchmal, manchmal brauchst du nur einen einzigen

Donnerstag, 19. Juli 2012

die frage aller fragen

wenn du jetzt sterben könntest,
ganz leise, schnell und schmerzlos

würdets du?

Mittwoch, 18. Juli 2012

kein grund zu bleiben ist ein guter grund zu gehen

es tut mir leid
ich war so lange nicht mehr da, hab so vieles vernachlässigt. ich wollte das nicht. alles, wirklich alles ist gerade einfach zu viel.
es ist so schrecklich

es tut mir leid
bleibt einfach hier für mich, verlasst mich nicht, das ist alles was ihr derzeit tun könnt

es tut mir so unendlich leid

Freitag, 8. Juni 2012

it's so hard




    es zerreisst mein Herz
    es macht mich so verdammt traurig
    so unvorstellbar nachdenklich
    ich bin immer da, immer

Mittwoch, 6. Juni 2012

Das Leben ist ein Geschenk & Geschenke sollte man nicht einfach so zurückgeben, das wäre unhöfflich.

Montag, 4. Juni 2012

Wie soll ein Mensch das ertragen, die alle Tage zu sehn, ohne es einmal zu wagen, dir in die Augen zu sehn.

"Im Leben kann einer der härtesten Rückschläge, das wenn man mit jemandem mit dem man sehr sehr viel Zeit verbracht hat und von dem man geglaubt hat, das man ihm was bedeutet, dass wen irgendwann der Moment kommt und wo man sagt 'hey, hier bin ich" jetzt, jetzt geht es mir nicht so gut. hier bin ich!' und dann ist er nicht mehr da und man hat immer geglaubt das man für den anderen etwas besonderes ist und irgendwann merkt man vielleicht, ok, das war nur die hoffnung & vielleicht war das auch nur der Wunsch das man dem anderen so viel bedeutet und dann merkt man vielleicht das es gar nicht so ist. und das, das tut sehr, sehr weh. Wie soll ein Mensch das ertragen?"
- Philipp Poisel ♥


Ich konnte mich selbst sehr selten so gut in den Worten der Anderen wiederfinden. Das ist perfekt, Herr Poisel. Dieser Mann hat es einfach drauf. Es gibt sehr selten solch gute Musik, die man nachfühlen kann.

Sonntag, 3. Juni 2012

but i don't want to grow up, mum

Was zum Teufel passiert eigentlich?
Gestern hab ich ein Mädchen gesehen, so um die 8 Jahre. Sie weinte und beschwerte sich, weil ihre Eltern ihr iPhone weggenommen haben. Warum? Sie hätte anscheinend ihren Freund geküsst, das konnte ich aus der lautstarken Unterhaltung herraushören.
Danach hab ich drei Mädchen im Alter von etwa 9/10 Jahren gesehen. Sie sind in H&M gegangen in die BH-Abteilung.
Dann traffen sie sich mit ihren Freundinen, diese auch in dem Alter und in kurzem Rock und geschminkt, eine mit dem iPhone in der Hand.
Warum will dieses Generation so schnell erwachsen werden?
ES IST NICHT SO TOLL WIE IHR DENKT.
        in Wahrheit ist es sogar schreklich.




Ich würde alles dafür geben wieder einmal ein Kind zu sein,
mit meinen Freunden draußen spielen & nur über meine aufgeschlürften Knie weinen zu müssen, sich über nichts Sorgen zu machen.

Samstag, 2. Juni 2012

kurze frage

leute, ich hab letztens ein neuen iPod bekommen und jetzt brauch ich natürlich Musik! :) und ich würde gern mal was neues hören.
kann mir einer 'ne Band oder einfach einzelne Lieder empfehlen? wäre wunderbar! :)
richtung ist schnuppe, rap, metal, rock, indie, alles passt. halt das, was euch gefällt. einfach als kommentar posten oder in meinem svz-acc' als nachricht schicken.
danke schonmal im vorraus an alle ♥

Mittwoch, 30. Mai 2012

you said it's suicide, I said this is war

Take my hand show me the way heal all the children who can't be saved 
I've said it once,
I've said it twice,
I've said it a thousand fucking times
That I'm ok,
that I'm fine,
that it's all just in my mind
But this has got the best of me & I can't seem to sleep
It's not just your alone with me, it's just you'll never leave
Every second, every minute, every hour, every day
It never ends, it never ends


Just let it end

Dienstag, 29. Mai 2012

Montag, 28. Mai 2012

zeig mir glückliche Kinder

Was ist schon Leben?
Das fragt man sich Tag für Tag.
Steht auf um der Welt zu beweisen, dass man stark ist und alles schaffen kann.
Aber ein Blick in den Spiegel, und die Schwäche ist wieder da.
Siehst ein Gesicht, was du verachtest. Willst nach der Person greifen, ihr das Gesicht zerschlagen und erst aufhören, wenn du nur noch Blut siehst.
Egal wie viele Komplimente wir bekommen, wir sind nie zufrieden mit uns.
Wir finden andere hübscher als uns selbst und hassen uns. Wir wollen aussehen wie unser Vorbild, genauso sein. Wir denken das sie zufrieden mit sich sind, wollen ihr Leben. Wir wollen jemand anderes sein, aus unserem Körper raus. Wir sehen nur das schlechte an uns, achten auf die Leute die uns nicht mögen, fragen uns warum und suchen die Fehler an uns. Auf die Leute die uns Komplimente machen, achten wir nicht.
In den Augen ist absolute Leere, kein funken Leben. Diese Leere füllt sich nicht. Egal wie viele Wunden am Körper sind, egal wie viel Blut schon verflossen ist, egal wer um dich rum ist, egal wie sehr dich einer verletzt, die Leere füllt sich nicht.
Wir laufen mit Rasierklingen herum, nur damit wir die Sicherheit haben uns jederzeit töten zu können. Wir schneiden uns um aus unseren Körper zu fliehen. Wir hungern um endgültig zu verschwinden. Wir greifen nach der Zigarette, um innerlich zu verbrennen. Nehmen den Wodka um unsere Stimmen im Kopf zu stillen. Um endlich frei zusein von unseren Ängsten. In Gedanken sterben wir tausend Tode, aber trotzdem sieht man uns lächeln.
Wir passen nicht in diese Welt rein, deswegen bauen wir Mauer um uns und um unser Herz herum. In uns ist eine Kälte, die keiner versteht.
Verlieren uns in einem Menschen, der unser Leben in der Hand hält. Wollen keine Gefühle zeigen, verdrängen sie um nicht erneut hinzufallen. Wir versuchen nicht liegen zu bleiben, versuchen unser bestes, aber wir sehen immer nur das schlechte.
In der Masse fühlen wir uns unwohl. Berührungen fühlen sich an, als ob jemand unsere Haut aufreißt. Wir hoffen das irgendeiner kommt um uns vor uns selbst schützt, aber wissen genau das wir keine Liebe verdient haben. Das Gefühl der letzte Dreck zusein hört nicht auf, egal wie viele das Gegenteil beteuern.

Unser vertrauen ist schon längst begraben, und keiner nimmt sich die Zeit um es wieder auszugraben.
_________________
http://ugly-scars.blogspot.de/ (:
schaut euch den blog an, er ist wunderbar! wirklich

Samstag, 26. Mai 2012

breathe, just breathe

Atme.
Egal was du gerade tust.
Schalte alles aus, Youtube, Facebook, SVZ.
Setzt dich für ein paar Sekunden in völlige Ruhe.
Atme tief ein, und aus.
Höre deinem Herz beim schlagen zu.
Atmen wird als so selbstverständlich genommen.
Du bist wunderschön.
Hat dir das jemand schon gesagt?
Aber es gibt etwas wichtigeres:
du bist stark.
Manchmal fühlst du dich nicht so,
vielleicht sogar immer,
aber vergiss nie
du bist stärker als du denkst.
Jeden Tag wachst du auf, egal was den Tag zuvor war.
Allein das ist schon wunderbar.
Du wachst jeden Tag auf,
nimm dir ein paar Sekunden und denke darüber nach.
Nach all diesen Jahren, da gibt es noch Hoffnung.
Vielleicht ist sie tief in dir vergraben,
vielleicht hört sich das jetzt lächerlich an,
aber du machst jeden gottverdammten Tag weiter.
Egal wie, mit welchem Gedanken,
mit welcher Stimmung, du machst weiter.
Das zählt und macht dich aus.
Aber atme, genau jetzt.
Manchmal ist alles zu viel,
aber das ist nicht weiter schlimm.
Jeder Mensch fühlt sich unter Druck manchmal.
Es gibt Zeiten wenn du nur zusammenbrechen willst & weinen.
Zeiten, indenen du einschlafen willst und nie mehr auffwachen.
Indenen du nur noch die Klinge an deinem Körper spüren möchtest,
aber das macht dich nicht schwach,
es macht dich zu einem Mensch.
Und das ist wunderschön ebenso.
Und nach allem kannst du immer noch fühlen,
unterschätze das nie.
denn weisst du was das heißt?
Hoffnung.
Das heißt du fühlst noch, Liebe und Hass,
Angst und Freude,
du bist am Leben.
Aber viel wichtiger:  
Du lebst.
Bleib stark.
Bleib so wie du bist.
Höre nicht auf zu leben.
Hör nie auf zu fühlen.
aber manchmal, sitz nur da und atme.

Freitag, 25. Mai 2012

vielleicht liegt der sieg darin einfach aufzugeben


ich denke eine der schlimmsten dinge überhaupt ist es ein lächeln auf einem gesicht zu sehen, aber traurigkeit in den augen. Jemandem dabei zusehen wie er versucht stark zu sein und vorzuspielen, dass man glücklich ist, doch für was? sind sie so verunsichert und haben angst davor das es keinen interessiert? weil sie nicht wollen das man ihre probleme kennt? oder wurden sie schon so sehr verletzt das sie jetzt schon wissen das ihnen keiner helfen wird oder kann?
es gibt so viele dinge die hinter zwei traurigen augen versteckt sein können. jedoch finde ich, der traurigste teil ist eh, das es keiner wirklich je erfahren wird.

wie sie auf einmal alle anders sein wollen


es gibt da eine sache die ich mir immer vor augen halte.: es ist so das wir nicht dazu geschaffen wurden um perfekt zu sein. sonst wären wir doch alle gleich geboren, oder nicht? sonst hätten manche von uns keine schiefe nase oder zwei verschiedenfarbige augen. wir wurden geboren wie wir sind. weil jeder schön ist. jeder. es gibt kein gesicht, das nicht schön ist wenn es lacht. und es ist armselig aussehen zu wollen wie diese abgemagerten modepuppen auf dem laufsteg. klar, sie verdienen viel geld, sie passen in jede jeans - aber sind sie wirklich glücklich? ich finde das nicht schön. um keinen preis will ich so aussehen. niemals würde ich auf küsse, die nach popcorn schmecken, verzichten. niemals würde ich nein zu einer heißen tasse kakao sagen, wie könnte ich das jemals tun? damit würde ich mich selbst verraten.



damit würde ich meine lebensfreude verraten.

Donnerstag, 24. Mai 2012

gottseidank bin ich atheist

"Ist es nur so ein Spruch oder glaubst du wircklich , das es wirklich sowas wie einen Gott gäbe? Wenn es wirklich sowas gebe dann müssten doch alle Menschen die gut im Leben sind ein glückliches Leben haben. Es ist aber nicht so."

"Heaven ist just a fairy story for those who are afraid of the dark"
- Stephen Hawking

  

Montag, 21. Mai 2012

i will follow you into the dark

physikstrafarbeit über 6 seiten ist ja schon sehr nice

love of mine some day you will die, but i'll be close behind, i'll follow you into the dark

  

Sonntag, 20. Mai 2012

you know what's beautiful? read the first word again.


reden viel, sagen nichts

zum Glück seit ihr ja alle besser
JA ihr seit wunderschön, wisst alles besser
natürlich seit ihr alle intelligenter als ich
hat das jemals jemand bezweifelt?
warum schminkt ihr euch? macht euch die Haare?
braucht ihr doch auch nicht, wisst ihr doch
ihr singt, schreit, lacht, redet, was sagst du?
ich seh traurig aus? quatsch.
natürlich weisst du wie es mir geht,
natürlich weisst du auch warum es mir so geht
du weisst es sogar besser als ich
mir geht es gut
das ich lüge weisst du auch
du weisst alles
hatten wir das nicht schonmal?
alles, alles, alles, alles, alles

es tut mir leid euch das mitteilen zu müssen, aber
IHR WISST REIN GARNICHTS

Dienstag, 3. April 2012

ich bin ja so indie

ich bin jetzt auch so cool und hab n block angefertigt, hihihi
über followers freu ich mich natürlich, aber komm, wer tut das nicht? und das war jetzte keine anspielung darauf das ihr es machen sollt, nä? ich glaub das kam billig rüber, hm, kein plan 
wär aber voll toll hoho

haut rein und so